MTA Basismodul zusammen mit der FF Schelldorf-Biberg-Krut

26. Oktober 2019
Aktive

Am 26.10. war es soweit. Den ganzen Oktober lang hatten 7 junge Feuerwehrleute 4 Samstage und 6 Abende ihre Grundausbildung erhalten. An diesem letzten Tag konnten Sie nun ihr können beweisen und stellten sich der sogennanten "Zwischenprüfung" der modularen Truppausbildung. Die Besonderheit: Erstmals waren auch 3 Kammeraden unserer Nachbarfeuerwehr Schelldorf-Biberg-Krut mit dabei. Unsere Nachbarn unterstützten uns ebenfalls mit Ausbildern bei den praktischen Einheiten. Nach einer Theoretischen Prüfung und einem Fragebogen zum Thema Funk in der Feuerwehr folgten 7 praktische Einzelprüfungen. Diese erstreckten sich quer über alle Themengebiete von Erste Hilfe über die Brandbekämpfung bis hin zurtechnischen Hilfeleistung.

Unser Kommandant Stefan Ampferl und der Lehrgangsleiter Andreas Mengert lobten den Zeiteinsatz und das Engagement der neuen Truppmänner. Beide freuten sich auch über die gute Zusammenarbeit mit den Kameraden aus Schelldorf. Die MTA soll auch den Grundstein für die weitere Zusammenarbeit zwischen beiden Feuerwehren setzen.

 

MTA Basismodul: Die Modulare Truppausbildung (kurz MTA) bildet den Grundstein der Feuerwehrausbildung aller freiwilligen Feuerwehren in Bayern. Das Basismodul soll alle Feuerwehren auf den gleichen Wissenstand bringen. Nach dem Basismodul findet der zweijährige Übungs und Einsatzdienst in jeweiligen Feuerwehren statt. Hier werden dann auch Standortspezifische Ergänzungsmodule (in Stammham z.B: Rettungssatz, Schiebleiter, Hebekissen uvm.) gelehrt. Am Ende der zwei Jahren findet mit der MTA Abschlussprüfung  die sogenannte Truppführerquallifizierung statt. Hier wird das komplette Wissen aller vorhergegangener Module in mehreren Einsatzübungen geprüft. Mit bestandener Prüfung steht den nun zu Truppführer aufgestiegenen Feuerwehrlern weiter Ausbildungen auf Landkreis- (z.B. Atemschutz, Maschinisten) und Landesebene (z.B. Gruppenführer an der Staatlichen Feuerwehrschule) teilnehmen.