Ehrung für langjährige Funktionärstätigkeit

9. Dezember 2018
Verein Aktive
Markus Milde wurde für langjährige Funktionärstätigkeit geehrt.

Markus Milde ist seit 1997 Gruppenführer der FF Stammham.
Aufgrund der erweiterten Richtlinien beantragen wir die silberne Anstecknadel der Gemeinde Stammham für langjährige Funktionärstätigkeit.

 

Unser Kamerad Markus Milde trat im September 1987 offiziell in die Feuerwehr Stammham ein. Bereits zuvor wurde er von seinem Vater und seinen Freunden oft zu Übungen und ins Feuerwehrgerätehaus mitgenommen, so dass er bereits sehr früh seine Leidenschaft für die Feuerwehr entdeckte.

 

Markus Milde absolvierte die damals üblichen Lehrgänge und nahm auch bald an den Leistungsprüfungen "Die Gruppe im Löscheinsatz" und "Die Gruppe in der technischen Hilfeleistung" teil. Als weitere Aufgabe legte der den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger ab und musste sich fortan in herausfordernden Übungen und teilweise riskanten Einsätzen an vorderster Stelle im Einsatz bewähren. Als Gruppenführer hatte Markus Milde immer wieder Einsätze zu leiten und dabei die Löschgruppen der Feuerwehr Stammham sowie auch weiterer beteiligter Feuerwehren zu koordinieren.

 

Er übernahm die Stelle des Atemschutzgerätewartes und im Jahr 2005 wurde er als Nachfolger von Markus Weber durch den damaligen Kommandanten Martin Lackner zum Jugendwart für die Jugendfeuerwehr Stammham bestellt. Bis zum Jahr 2014 war Markus Milde fü die Ausbildung und Betreuung der jungen Feuerwehranwärter zuständig. In seine Amtszeit fiel unter anderem der erste 24-Stunden-Jugend-Berufsfeuerwehrtag. Diese Veranstaltung findet bis heute jährlich statt, inzwischen haben sich mehrere Nachbarfeuerwehren und auch die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks angeschlossen. Die Jugendlichen lernen hier spielerisch die Arbeit in der Feuerwehr kennen, können sich auf ihre spätere Einsatztätigkeit vorbereiten und schließen viele neue Freundschaften. Ohne Markus Milde würde es diese Veranstaltung - die im ganze Landkreis Eichstätt Nachahmung findet - nicht geben.

 

Als gelernter ehrenamtlicher Rettungssanitäter konnte er bei vielen Einsätzen der Feuerwehr - die ja in der Regel als erstes an der Unfallstelle ist - oftmals wertvolle Vorarbeit bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisten. Etliche Male war er auch als First-Responder-Helfer in der Gemeinde tätig.

 

Seit 2017 ist Markus Milde zusätzlich noch aktives Mitglied der landkreiseigenen Unterstützungsgruppe „Örtliche Einsatzleistung“ (UG-ÖEL) die dem zuständigen Kreisbrandrat unterstellt ist

 

Im Verein übernimmt unser Kamerad Markus Milde seit vielen Jahren wichtige Tätigkeiten wie die Betreuung der Altkleidercontainer zusammen mit Andreas Oblinger. Er war ebenfalls sehr lange der Fahnenträger der FF Stammham und trug bei den verschiedensten Vereinsfesten die Fahne

 

Auch wenn Markus Milde in den letzten Monaten aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten musste, hoffen wir, dass er der Feuerwehr noch viele Jahre erhalten bleibt und sein Wissen und seine Erfahrung im Feuerwehrdienst an die jüngeren Mitglieder weitergeben kann.